Im Schlaf Geld verdienen!

In der Ferienzeit haben wir meist die Möglichkeit den Akku aufzuladen. Viel Engagement im Berufsleben verlangt über das Jahr viel Kraft. Die Möglichkeit im Urlaub abzuschalten und aufzutanken nehmen Sie hoffentlich allzu gerne an. Passend zu diesem Thema hat mich folgende interessante Meldung aufmerksam gemacht:

„Wer mehr schläft, verdient mehr.“

Wussten Sie schon, dass man mit mehr Schlaf sein Einkommen erhöhen kann? Zwei US-Ökonomen wollen herausgefunden haben, warum Leute mehr Geld verdienen, wenn sie länger schlafen.

Rein statistisch gesehen wäre es besser, lange zu schlafen, um mehr zu verdienen. Denn ein guter Schlaf wirkt sich positiv auf die Arbeitsproduktivität aus. Und diese wiederum auf das Einkommen. Basierend auf, von Probanden aufgeschriebenen Schlafgewohnheiten quer durch die USA sowie die Produktivitäts- und Einkommensunterschiede in den Regionen, stellten die Wissenschaftler eine Beziehung von Schlafquantität und erzieltem Einkommen her.

Streng wissenschaftlich analysiert: Erhöht sich der Schlaf kurzfristig um eine Stunde im Schnitt pro Woche, dann steigt das Einkommen um 1,5 Prozent. Erhöht sich der wöchentliche Schlaf langfristig um eine Stunde, dann sogar um 4,9 Prozent. Das lässt sich noch steigern, wie die beiden weiter ausrechneten: Bei einer Stunde mehr Schlaf pro Tag, ist ein um 16 Prozent höheres Einkommen möglich.

Sie wissen ja: Ein guter Tag fängt mit einer guten Nacht an und: auch wer wach ist, kann einiges verschlafen.

Alexander Verweyen
Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft folgte 1989 eine Ausbildung zum Consultant und Sales Trainer. 1991 machte Alexander Verweyen sich als Berater selbständig. Heute ist Verweyen Geschäftsführer der AVBC GmbH in München und hält Vorträge für Führungskräfte und Mitarbeiter mit Kundenkontakt.