Mut und Grenzen Newsletter Dezember 2017

Mut und Grenzen

Sehr geehrte Damen und Herren,

Mutig zu sein heißt, sich für das eigene Schicksal zu entscheiden und die Richtung zu korrigieren, wenn man erkennt, dass sie nicht da hinführt, wo man hin will.
Mutig zu sein bedeutet nach dem zu greifen, was man sucht und sich darauf zuzubewegen, anstatt zu warten, bis sich die Dinge auf geheimnisvolle Art selbst verwirklichen, was meist nicht passiert.Es hindert uns oft etwas, den Bereich zu verlassen, in dem wir uns geborgen fühlen. Das Leben bietet immer wieder Möglichkeiten die individuellen Komfortzonen zu verlassen. Im Beruf offen zu sein für Umstrukturierungsmaßnahmen oder einen neuen Job. In der Freizeit mal endlich einen Fallschirmsprung wagen oder der Frau zuliebe einen Tanzkurs buchen. Im persönlichen Umfeld eine längst überfällige Trennung vollziehen oder sich von einschränkenden Normen und Verhaltensweisen befreien.
Dinge zu tun, von denen man vorher nicht gedacht hätte, dass man sie schaffen könnte.Hinter diesen Grenzen finden wir die Belohnung, die das Leben für uns bereithält. Diese roten Linien, bemerkbar durch einen erhöhten Pulsschlag, einem eigenartigen Gefühl im Bauch oder eine Reihe von Rechtfertigungen und Gründen „es“ nicht zu tun – diese Grenzen unserer Komfortzone sind die eigentlichen Wegweiser im Leben. Wann immer Sie diese körperlichen Wachstumssignale verspüren sollten sie sich freuen. Die Reue über die Dinge, die man nicht getan hat, wird nicht weniger mit den Jahren. Im Gegenteil, sie wird untröstlich bleiben.
Es geht um den Schritt von der Ohnmacht zur Macht. Der Weg ist immer da, wo die Herausforderung ist. Sie wollten immer schon Klavier spielen lernen? Suchen Sie sich einen guten Lehrer und nehmen Sie Unterricht. Hat es Sie immer schon gereizt einen anderen Kontinent zu entdecken? Gehen Sie morgen ins Reisebüro. Sie haben sich an Ihrer Einrichtung sattgesehen? Rücken Sie die Möbel oder tauschen Sie einzelne oder alle Stücke aus. Sie finden jemanden interessant? Sprechen Sie die Person doch einfach mal freundlich an. Wenn Sie immer alles aufschieben, tun Sie es nie und morgen könnte es zu spät sein. Es sei denn, Sie wählen die Sicherheit des ewig Gleichen und Vertrauten.
Die deutsche Definition von Mut lautet: „die günstige Stärke“, Furcht und Schwierigkeiten zu riskieren, durchzuhalten oder zu widerstehen. Das englische Wort für Mut, „courage“, kommt aus dem Lateinischen „cor“ und dem Altfranzösischen „cuer“, beides bedeutet Herz.Was auch immer Sie sich vorgenommen haben, tun Sie es mit Herz!Ich wünsche Ihnen eine wundervolle Weihnachtszeit mit wenig Hektik in der Zeit davor, ein tolles Fest mit Zeit für das Wesentliche und ein neues Jahr in dem Sie öfters Mut zeigen können.

Es grüßt Sie sehr herzlich

Ihr Alexander Verweyen 

Alexander Verweyen

Alexander Verweyen ist Unternehmer, strategischer Berater und Autor von bisher sechs Büchern. Als Geschäftsführer der alexander verweyen BUSINESS CONSULTANTS GmbH unterstützt er gemeinsam mit seinem Team namhafte Unternehmen bei der Steigerung ihrer Führungs- und Vertriebsperformance sowie der Bewältigung von Veränderungsprozessen.