Change Management

Situation und Inhalte zu Change Management

Veränderungsprozesse zu gestalten und umzusetzen sind heute wesentliche Aufgaben von Führungskräften. Damit Change Management gelingt und nicht nur darüber gesprochen wird, müssen Führungskräfte das richtige Werkzeug – gekoppelt mit psychologischem Hintergrundwissen – „an Bord“ haben.

Schließlich sind Veränderungen noch nie so schnell und radikal auf Unternehmen eingestürzt wie in Zeiten von Globalisierung, totaler Kundenorientierung, rasanten Innovationen, neuen Technologien, Fusionen und Prozessänderungen.

Wir bieten maßgeschneiderte Change Management Trainings, welche wir je nach Zielgruppe und Organisationsgröße, Art sowie Umfang der Veränderung ausrichten und realisieren.

Change Management

Bedingungen für erfolgreichen Change

Den Wandel Provozieren

  • Warum es nicht genügt, auf Veränderungsdruck zu reagieren
  • Wie sich die Lücke zwischen Denken und Handeln schließen lässt

Voraussetzungen für Change Management

  • Mut zur Veränderung bei sich selbst und bei anderen schaffen
  • Wie Mitarbeiter die Notwendigkeit erkennen

Grundlagen und Ziele erfolgreicher Veränderungsarbeit

  • Den richtigen Kick Off finden und gestalten
  • Menschen von Beginn an mitnehmen/Beteiligungsmanagement

Elemente des Change Managements

  • Phasen in Veränderungsprozessen
  • Veränderungsziele kommunizieren

Systemischer Ansatz der Veränderung

  • Change Management und die drei Aspekte: Strategie, Struktur und Kultur
  • Die Entwicklung des Big Pictures für einen Change

Die Rolle des Change Managers

  • Selbstbild und Rollendefinition: Führung im Wandel
  • Eigenmotivation und Organisation der Führungsarbeit

Die wichtigsten Tools im Change Management

  • Vernetztes Denken und Ursache-Wirkungs-Denken
  • Analyse, Workshop, Coaching und Visualisierung

Die acht Schritte des Wandels

  • Der komplette Überblick über Change Management
  • Erfolge analysieren und fixieren

Operative Ausrichtung

Die Veränderung des Unternehmens selber verstehen

  • Meine eigene Einstellung als Führungskraft der Veränderung gegenüber.
  • Die Fähigkeit, andere für Veränderungen abzuholen und mitzunehmen.

Die Einstellung der Führungskraft zu Veränderungen (Eigenmotivation)

  • Es muss nicht immer alles gefallen, aber ich habe als FK auch eine Meinung!
  • Was tun, wenn mir als FK der Change selber nicht behagt/gefällt?

Voraussetzungen für erfolgreiche Veränderungen in Unternehmen

  • Mut zur Veränderung bei sich selbst und bei anderen schaffen
  • Wie Mitarbeiter die Notwendigkeit erkennen; wie mit der Unsicherheiten umgehen?

Was kann alles in einer Veränderung passieren?

  • Unterschiedliche Phasen in Veränderungsprozessen (Was ist „normal“ – was nicht?)
  • Wie gehe ich mit dem Widerstand, Krisen und Konflikten professionell um?

Die Einstellung der Führungskraft zu Veränderungen (Eigenmotivation)

  • Es muss nicht immer alles gefallen, aber ich habe als FK auch eine Meinung!
  • Was tun, wenn mir als FK der Change selber nicht behagt/gefällt?

Kommunikations-Tools und -Skills für die Führungskraft

  • Wie viel Kommunikation ist sinnvoll?
  • Welche Methoden der Kommunikation empfehlen sich für welche Situation?

Bewährte Methoden und Techniken für Führungskräfte

  • Gesteuerte Diskussionen, Abfragen, Informationsweitergabe,
  • Analyse, Workshop, Coaching und Visualisierung

Veränderungsarbeit im Tagesgeschäft der Führungskraft

  • Was nehme ich bei meinen Mitarbeitern wahr und wie reagiere ich richtig?
  • Wie finde ich die richtige Aufmerksamkeit und den richtigen Ton?

 

Anmerkungen:

Auch von denjenigen Führungskräften, die nicht selbst an der Entscheidung und strategischen Planung großflächiger Veränderungsprozesse beteiligt waren, wird erwartet, dass sie einerseits die Veränderungen in ihrem Verantwortungsbereich unterstützen und realisieren, andererseits das operative Geschäft möglichst ohne Reibungs- und Motivationsverluste souverän weiterführen.

Für beide Anforderungen an Change-Manager – das Steuern von und das Führen in Veränderungsprozessen – sind ausgeprägte soziale Kompetenzen wichtig.

Change Manager sollten diejenigen verstehen, die etwas aufgeben müssen und sie unterstützend begleiten können.

Darüber hinaus gilt es, einen gut gefüllten „Methodenkoffer“ zu besitzen, um der jeweils sich bietenden Herausforderung gewachsen zu sein. In beiden Kompetenzfeldern unterstützen wir Ihre Führungskräfte im Rahmen unserer Intensiv-Trainings.

Sie planen einen Change Prozess?

Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich!

Weitere Informationen

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung*

Wir hassen SPAM genauso wie Sie! Ihre Daten sind bei uns sicher und werden nicht an Dritte weitergegeben!

Zu diesem Thema aus unserem Blog: