Mentale Führungspower

Situation und Inhalte zu Mentale Führungspower

Längst hat sich mentales Training im Spitzensport etabliert und wird nicht länger als „Psycho-Kram“ abgetan. In der Geschäftswelt ist diese Haltung leider noch nicht etabliert. Doch gerade erfolgreiche Führungskräfte nutzen regelmäßig (teilweise auch unterbewusst) die Kraft der mentalen Power.

Ganz besonders ist bei ihnen der Glaube an sich selbst sehr ausgeprägt – sie schaffen es ihre Selbstzweifel erfolgreich zu besiegen! Sie schöpfen daraus Kraft für positive Energie.

Erfolgreich als Führungskraft zu sein ist alles andere als simpel: Sie tragen nicht nur Verantwortung, sondern müssen vor allem auch Ihre Mitarbeiter motivieren, befähigen und nachhaltig erfolgreich machen. Ebenso gehört ein authentisches und damit überzeugendes repräsentieren von Unternehmensvisionen und -zielen dazu.

Hinzu kommt, dass Markte härter werden, Verkaufen schwieriger wird, Produkte und Leistungen vergleichbarer werden und Preisgespräche immer häufiger stattfinden.

In diesem Training entwickeln wir Führungskräfte in ihrer Leistungsfähigkeit weiter: Mehr Begeisterung, mehr Motivation und mehr positives Denken, sowohl in der Führungsrolle, als auch in der Multiplikation zum Mitarbeiter. 

Dabei kommt es Ihnen auf eine nachhaltige Veränderung der eigenen mentalen Haltung an. Von einer Problem- zur Chancenorientierung, vom Verkauf zum Erlebnis und von der Führungskraft zum „Mitunternehmer“.

Erfolgreiche Führungskräfte überzeugen immer durch: Persönlichkeit, Charisma, Vorbildfunktion, Glaubwürdigkeit und Vertrauenswürdigkeit. Daraus entsteht Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen. Damit ist ein Großteil des Erfolges einer Führungskraft auf die mentale Stärke zurückzuführen!

Ziel des Trainings ist, die mentale Kondition bei Führungskräften zu entwickelt und zu verstärken.

Mentale Führungspower

Faktoren der Mentalen Führungspower

Freude und Spaß am Führen

  • Wie viel Power habe ich für die Führungsaufgabe und wie kann ich diese Power erhöhen?
  • Identifikation, Begeisterung und Selbstverständnis zur Rolle „Führungskraft“

Bewusstmachung des eigenen persönlichen (Führungs-) Potentials

  • Welche Fähigkeiten und Stärken besitze ich als Führungskraft?
  • Welche Eigenschaften haben mich dahin gebracht, wo ich jetzt bin?

Die vier C´s für mehr mentale Stärke

  • Control, Confidence, Challenge und Comittment – für nachhaltig mehr Erfolg!
  • Verankerung von pragmatischen Tools für die Führungspraxis

Von der Problem- zur Chancenorientierung

  • Lösungen finden zur Bewältigung von aktuellen Führungsherausforderungen
  • Das Vertrauen in die eigene Handlungsfähigkeit verstärken

Veränderung des Tagesablaufs

  • Mehr Selbstsicherheit und Selbstvertrauen in Führungssituationen
  • Die neue Routine als Schlüssel zum Erfolg

Veränderung des eigenen Bildes

  • Positive Veränderung der persönlichen Ausstrahlung.
  • Stimme, Worte, Körperhaltung verändern und positive Wirkung erhalten

Das 8-Punkte-Programm zur nachhaltigen Stärkung meiner mentalen Führungs-Power (mentale Short Cuts)

#1
Dialektische Hygiene

#2
Paradigmen-Interview

#3
Negativ-Neutralisierung

#4
Kraftwerk Aktivierung

#5
„Mutproben“ bestehen

#6
Fokussierung schärfen

#7
Feedback provozieren

#8
Verankerung realisieren

Anmerkungen:

Wirksamkeit bewiesen

Die Wirksamkeit mentalen Trainings ist längst bewiesen! Dennoch ein eindrucksvolles und wissenschaftliches Beispiel an dieser Stelle:

Wie mächtig und wirkungsvoll mentales Training ist zeigt die Untersuchung des australischen Psychologen Alan Richardson:
Er bildete drei Gruppen, um ihre Leistungen beim Basketball zu testen. Die erste Gruppe wurde aufgefordert, jeden Tag 20 Minuten zu trainieren. Die zweite sollte nicht einmal an Basketball denken, die dritte wurde angewiesen sich zu entspannen und sich täglich 20 Minuten vorzustellen, wie sie erfolgreich Körbe warfen. Richardson erklärte ihnen die Technik: Sie spürten, wie sie den Ball warfen; sie sahen die perfekte Flugbahn; sie hörten den Ball durchs Netz fallen und fühlten die Befriedigung des imaginären Erfolges.

Am Ende des Tests war die Trefferquote bei der ersten Gruppe um 24% gestiegen. 
Bei der zweiten gab es keine Veränderung und bei der dritten Gruppe stieg die Quote um 23%!

Welche Konsequenzen hat das für ein FührungstrainingEs geht nicht nur darum die Techniken und Methoden erfolgreicher Mitarbeiterführung zu lernen, sondern zusätzlich die mentale Haltung und Einstellung zur Aufgabenstellung „Führung“ positiv zu beeinflussen!

Gerne stellen wir Ihnen unsere Erfahrungen hierzu aus der Praxis überaus erfolgreicher Qualifizierungsprojekte vor!

Sie planen ein Führungstraining?

Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich!

Weitere Informationen

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung*

Wir hassen SPAM genauso wie Sie! Ihre Daten sind bei uns sicher und werden nicht an Dritte weitergegeben!

Zu diesem Thema aus unserem Blog: